Zu Beginn der Herbstferien hatten die Leiterin der Minifeuerwehr, Hannah Faber, und Jugendwart Jo Herrmann eine Überraschung für ihre beiden Jugendgruppen.

Gemeinsam fuhren die Jugendfeuerwehr und die Minifeuerwehr nach Frankfurt am Main zur Berufsfeuerwehr.

Schnell merkten die jungen Feuerwehrleute zwischen 6 und 17 Jahren, dass die Berufsfeuerwehr in Frankfurt ein vielseitiges Aufgabengebiet und Einsatzspektrum hat. Manch einer könnte hier die ganzen Herbstferien verbringen und alles besichtigen.
Der Schwerpunkt bei dem diesjährigen Ausflug lag jedoch auf der Wasserrettung der Berufsfeuerwehr Frankfurt.

Zu Beginn traf man sich an der Feuerwehrwache 41. Hier teilte man die 27 Personen umfassende Gruppe in 3 kleinere Gruppen auf.

Eine Gruppe besichtigte die Feuerwache und schaute sich das Leben auf einer solchen Wache an. Die zweite Gruppe besichtigte das auf dem Main stationierte Feuerlöschboot. Die letzte Gruppe schaute sich das etwas kleinere Rettungsschnellboot an. Anschließend wurde gewechselt, sodass jeder alle drei Stationen sehen konnte.

Nachdem jede Gruppe alles gesehen hatte, wurden die MTWs wieder besetzt und man fuhr zur Feuerwache 40 am Osthafen.
Auf dieser Feuerwache ist der sogenannte „Sonderdienst Wasserrettung“ stationiert.
Hier inspizierten die Kinder und Jugendlichen den Gerätewagen-Wasser und den Gerätewagen-Boot.
Beide Fahrzeuge waren völliges Neuland, da sie keine Feuerwehrfahrzeuge im eigentlichen Sinne sind. Bei dem Gerätewagen-Wasser können sich Taucher während der Anfahrt ausrüsten und der Gerätewagen-Boot kann ein sogenanntes Mehrzweckboot über einen Kran in den Main heben. Neben den speziellen Tauchwerkstätten und Lagerräumen, besichtigte man zum Schluss noch den Tauchturm der Berufsfeuerwehr Frankfurt. Hier können Taucher bis zu einer Tiefe von 12m Übungen durchführen.

Auf dem Heimweg stärkten sich die Jugendlichen von dem aufregenden und anstrengenden Tag bei Hamburger und Pommes.

Neben feuerwehrtechnischen Übungen unternimmt die Feuerwehr Rechtenbach immer wieder solche und ähnliche Tagesauflüge, die der allgemeinen Jugendarbeit dienen.

Die nächsten Termine

Do
21
Nov
17:00 - 18:00
Erste Hilfe Diplom Teil 2

Do
21
Nov
18:00 - 19:30
JFW-Gefahren an der Einsatzstelle

Do
28
Nov
17:00 - 18:00
Sei Kreativ

Do
28
Nov
18:00 - 19:30
JFW-Geländespiel

Sa
30
Nov
15:00 - 23:00
FFW-Weihnachtsmarkt

Mo
2
Dez
19:30 - 21:30
FFW-Stationsausbildung Rettung

Do
5
Dez
17:00 - 18:00
Nikolauswanderung

Do
5
Dez
18:00 - 19:30
JFW-Jahresabschlussgespräch

Do
12
Dez
17:00 - 18:00
Experimente

Do
12
Dez
18:00 - 19:30
JFW-Wärmebildkamera

Über uns

Die Einsatzschwerpunkte der Freiwilligen Feuerwehr Rechtenbach (FFR) bilden die Brandbekämpfung und auch die allgemeine Hilfe, beispielsweise die technische Hilfeleistung nach Verkehrsunfällen. So betreut die FFR gemeinsam mit den Einsatzkräften aus dem Ortsteil Hüttenberg auch einen Teilabschnitt der Autobahn BAB 45.

Aktuell besteht die Einsatzabteilung der FFR aus 50 Einsatzkräften, davon 3 Frauen. Die Übungen finden montags ab 19:30 Uhr am Feuerwehrgerätehaus "Am Schwingbach" statt.

Standort

Am Schwingbach 4
35625 Hüttenberg-Rechtenbach

E-Mail

Telefon

0 64 41 / 75 99 6

f logo RGB Blue 58
Immer up-to-date!
Folgen Sie uns.

Kontakt aufnehmen

Hinweis zur Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.